Aktuelles

Sensationelles Hockey Wochenende der Flottbeker Teams

So ein Hockeyherz, das strebt ja immer nach mehr. Und wenn der Name ‚Amelie‘ fällt, dann fängt bei uns im GTHGC das Träumen an. Was wäre, wenn sie nominiert würde? Was, wenn sie im Team weiterkommen? Was, wenn sie sogar Erste werden?

Nach endlosen Stunden des Trainierens, fit Werdens und Bleibens, des Reisens und des Vorbereitens, dann die Nominierung: A-Kader, Hallen-EM …. Amelie Wortmann…. Hammer! Freude! Mega!

Gespielt wird in Prag. Auch Marta Kucharska ist für Polen im Tor dabei. Lisa Steyerer für Österreich (sind als 2. Im Turnier in die A-Gruppe aufgestiegen) und ‚unsere‘ Paula Justus für Schweden (haben die B-EM als 6. mit dem Klassenerhalt abgeschlossen) sind ebenfalls, allerdings bei der B-EM, zeitgleich in Antwerpen im Einsatz. Alle Flottbekerinnen aus dem Bundesliga-Kader von Michi und Malte. Nach Spielen gegen die Ukraine (5-1), Tschechien (3-4), Russland (4-2) und Weißrussland im Halbfinale (5-4) gewinnen die Deutschen Damen das spannende Finale mit 3-2 gegen den Erzrivalen Holland im Penalty Shoot out, (sorry Andries und Tomas). Die deutschen Damen sind Europameisterinnen!

Heute Morgen um 8.44 h in Altona wieder angekommen. Keine Zeit zum Duschen gehabt und dann fassungslos vor Familie, Freunden und Teilen eines tollen Teams gestanden und herzlichst begrüßt worden. Und beglückwünscht! Sensationell Amelie!!! Danke an Dich und an alle, die Dich auf dem Weg dahin begleitet und gestützt, gefördert und gefordert haben.

Die 1.Herren

die in einer qualitativ sehr engen 2. Bundesliga lange nicht genau wussten, ob Auf- oder Abstieg näher ist. Nach einem packenden 5:5 am Samstag gegen die vor uns platzierten Jungs vom TTK im heimischen Christianeum ging es am Sonntag gleich weiter zum Tabellenletzten aus Hannover. Dort konnte die Mannschaft von Wolfram mit einem 5:3 Auswärtssieg den Nichtabstieg klarmachen. Gleichzeitig sind sie nur vier Punkte hinter dem Spitzenreiter. Irre! Eine wahnsinnig enge Saison, in der viele Spiele erst ganz kurz vor Schluss und sicher auch im Kopf entschieden wurden. Die Freude ist den Jungs ins Gesicht geschrieben. Zu recht.

 

Die 1. Damen

Unsere fantastischen ersten Damen! Die haben nämlich am Sonntag im letzten Saisonspiel die favorisierten HTHC-Damen mit 5:3 besiegt. Das allein ist schon wirklich bemerkenswert in einer Nord-Bundesliga, die seit vielen Jahren eine strenge Zweiklassengesellschaft ist: Vorne streiten sich Alster, UHC und HTHC um die beiden Plätze fürs Viertelfinale, dahinter kämpfen die drei anderen Teams gegen den Abstieg. Durch den Sieg haben sich unsere Damen tatsächlich an den amtierenden deutschen Meisterinnen vom UHC vorbei auf Platz 3 geschoben. Wir wissen nicht, wie viele Jahre es her ist, dass bei den Damen nicht Alster, UHC und HTHC vorne waren. Und das ohne Amelie, Lisa, Marta und Paula. Eine absolut tolle Teamleistung mit Malte als Coach am Rand!

Auch die anderen GTHGC-Teams waren an diesem besonderen Wochenende erfolgreich:

Die 2. Herren

Gewinnen Sonntag bei Victoria mit 7:3 und wahren sich mit lediglich vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Kiel noch ein paar Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga.

Über diesen Aufstieg würden sich ganz sicher auch die 3. Herren freuen. Denn die (reifen) Jungs haben bereits Samstag 10:5 in Buchholz gewonnen und befinden sich in der 2. Verbandsliga gleichfalls in Lauerstellung hinter den Spitzenreitern. Ein Aufstieg ist aber nur möglich, wenn parallel die 2. Herren aufsteigen. Alles ist möglich! Die 2. Damen müssen die Tabelle umdrehen, um vorne zu stehen – leider haben sie am Sonntag verloren. Das ist hoffentlich Ansporn für die letzten Spiele.

Unsere Jugend

Die WJA hat den Sprung zur Teilnahme an der NODM nicht geschafft. Mist. Gibt eben auch andere gute Teams. Aber: hier ist die sensationelle Leistung von WJB Torwartin Jojo Klemp hervorzuheben. Aktionsstark und stimmgewaltig lenkte sie die Älteren über den Platz.

Die MJA hat’s als Dritter mit tollem Support der Jugend B geschafft. Grandios. Am 17. und 18.2. wird in Bergedorf um das Weiterkommen zur Deutschen gespielt. Die weibl. Jugend B steht auf einem 2. Platz und die männl. Jugend B auf dem 1.ten. Beiden Teams drücken wir für die letzten Begegnungen nächstes WE viel Glück. Auch die Mädchen A (auf dem 1.Tabellenplatz) und die Knaben A (noch 😊 auf dem 4.ten Platz) haben alle Chancen weiterzukommen. Über die vielen Begegnungen in den Oberligen und Verbandsliegen berichten wir nächstes Mal!!!

Das Hockey-Herz hüpft (aufgeregt) weiter!

Hepp die Flottis!

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Scroll to top