Erster Dämpfer für 3. Herren

 

Wenn du mit einer starken, jungen Truppe zum Tabellennachbarn Rahlstedt in die beschauliche Wandsbeker Sporthalle fährst, um die Tabellenführung zu verteidigen und der Gegner genauso griffig und organisiert steht wie vermutet, dann, ja dann kann das schon mal in einem 0:0 zur Halbzeit enden.

Und auch in den zweiten 30 Minuten, mit dann immerhin fünf Toren zum Endstand von 2:3, da kannst Du defensiv zufrieden sein. Einzig die Torgefährlichkeit ist offensichtlich in Flottbek geblieben.
Ein intensives, ein schnelles Spiel, das die inzwischen hohe sportliche Qualität in der 2. VL unterstreicht geht, am Ende dann verdient verloren.

Zumindest bei der Zuschauerbeteiligung hatten wir mit 6 aus 8 die Nase vorn, und bei der dritten Halbzeit mit frisch Gezapften vom Hallenwirt waren wir mindestens ebenbürtig.

Ohne Punkte am 2. Advent wieder retour in den Westen, die Stimmung ist leicht gedrückt, dann schaust du schnell die Highlights von Deutschland – Indien, und Mark Appel zaubert dir wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Scroll to top